Register Anmeldung Kontaktieren sie uns

Meine reife nachbarin

Nach unserem grandiosen Samstag, der mich subjektiv zum echten Mann gemacht hat, ist es gar nicht so einfach für mich, den normalen Alltag anzunehmen.


Meine Reife Nachbarin

Online: Jetzt

Über

Seit einer Woche habe ich endlich meine 1. Wohnung bezogen.

Charmion
Was ist mein Alter 20

Views: 2116

submit to reddit

Startseite » Vernascht von meiner reifen Nachbarin. Vernascht von meiner reifen Nachbarin. Vor ca. Schön anonym und meine Mitbewohner sind fast alles ältere allein lebende Damen und Herren. Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass mich mal ne flotte sexbesessene Granny vernaschen würden.

Aber der Reihe nach? Monika S. Mit ihren 59 Jahren ist sie eine richtig scharfe Braut, ca. Ein richtiger Hingucker! Nachdem die Umzugsleute verschwunden waren und ich beim auspacken der Kartons klingelte es an der Tür. Frau S. Irritiert blickte ich sie an, lächelnd drängelte sie sich an mir vorbei in die Wohnung, bleib im Wohnraum stehen und blickte sich um, ein Blick in die Küche und sie strahlte noch mehr. Jetzt erst merkte ich wie hungrig ich war und nahm ich dankend das Essen ab, bat sie sich zu setzten und stellte mich selbst vor.

An ihrer Wohnungstür drehte sie sich noch einmal um und warf mir einen Kussmund zu. Am darauffolgenden Samstag traf ich sie im Supermarkt wieder. Schwerbepackt stand sie vor dem Eingang. Erschrocken blickte sie auf, erkannte mich und ein strahlendes Lächeln erschien auf ihrem Gesicht. Gemeinsam gingen wir mit den Einkäufen nach Hause. Vor ihrer Tür stellte ich die Tüten mit ihren Einkäufen ab, verabschiedete mich höflich und ging zu meiner Wohnung rüber. Ich kam gerade von der Arbeit.

Sie stand im Hausflur und wartete auf mich. Dann meine reife nachbarin ganz fix zum Bahnhof rüber einen Strauss Blumen geholt und dann war es auch an der Zeit bei Moni aufzutauchen. Als sie mir öffnete dachte mich trifft der Schlag, hatte sie nicht was von salopper Kleidung gesagt? Kurzer schwarzer Leder-Mini, High Heels, und ein super enges Top mit Wahnsinns Ausschnitt, aus dem ihre fantastischen Brüste hervorlugten.

Sie ist wirklich eine bildhübsche Maus.

50% rabatt beim black friday

Mein freches Grinsen und die Tatsache, dass mein Blick über ihren Körper hinunter gleitet und einige merkbare Augenblicke wie auf ihren Schoss geheftet ist, reichen aus, um ihr klar zu machen, was mir vorschwebt. Erst sieht sie mich schweigend an und ein vergeblich zurückgehaltenes Lächeln spielt über ihre Lippen während sie sich wohl ihre Antwort überlegt.

Was für eine Idee denn? Ich kann meinen Mund gerade noch so vom Aufklappen abhalten, als ihre Fingerspitzen beginnen, zärtliche Kreise an der Stelle ihrer Bluse zu machen, unter der ich ihren Nippel vermute.

Wie gebannt starre ich auf diese zarte Hand, die vor meinen Augen ungeniert so eine intime Liebkosung vollführt. Die anderen Mädchen haben mich immer darum beneidet, dass meine Hügel so drall und rund sind und doch perfekt zu meiner Figur passen.

Ihr freches Grinsen wird immer breiter während ich versuche, mich zu fangen und die Initiative zurückzugewinnen. Du wolltest meine Pussy zum Nachtisch vorschlagen, nicht wahr? Ich kann's nicht glauben, aber ich kriege tatsächlich immer noch kein Wort heraus. Die Dame hat mich hoffnungslos überrumpelt. Es scheint ihr überhaupt nichts auszumachen, dass ich gerade gar nichts zustande bringe.

Während ich gehorsam sitzen bleibe und mich nicht von der Stelle rühre, verschwindet Moni im Bad. Sie schlüpft aus ihrem Rock, dem Höschen und den Socken und wäscht sich die Möse. Dann faltet sie den Rock und packt die Unterwäsche in den Wäschekorb. Da ich das nicht sehe, werde ich nie erfahren, dass sie von vornherein geplant hatte, mich zu verführen und diese Dinge absichtlich dafür bereitgelegt hatte.

Meine reife nachbarin

Nachdem Moni sich im Flur ihre schwarzen Stöckelschuhe wieder angezogen hat, geht sie in die Küche und gibt etwas Zucker in ein kleines Schälchen. Nun fehlt ihr nur noch die letzte Vorbereitung.

Sie lehnt sich gegen die Spüle und beginnt, sich durch das Höschen zu streicheln. Genüsslich erregt sie sich selbst, streichelt mit ihrer anderen Hand wieder ihre Nippel und malt sich in Gedanken aus, wie königlich sie sich gleich verwöhnen lassen wird. Sie nimmt sich alle Zeit der Welt, wissend, dass so meine Spannung und damit meine Gefügigkeit nur weiter steigen.

Erst als sie dem Verlangen, ihre Finger unter ihr Höschen zu schieben, beinahe nicht mehr widerstehen kann, lässt die Frau von sich ab.

Zufrieden guckt sie an sich hinunter. Sie war schon immer ganz besonders feucht geworden und heute hat sie sich mal wieder selbst übertroffen. Sie spürt, wie ihre Möse regelrecht in dem glitschigen Saft schwimmt und dass ihr anregendes Höschen restlos zugesaut ist. Jeder Mann, den sie bisher gehabt hatte, war in ihr glitschig-nasses Möschen vernarrt gewesen und sie hat nicht vor zuzulassen, dass sich das ändert.

Ein Paar Handschellen aus ihrem Nachttisch in der einen, das Zuckerschälchen in der anderen Hand, stolziert sie zurück zu mir.

Kategorien

Sie stellt das Schälchen auf dem Tisch ab, dreht sich um und baut sich vor mir auf. Ich werde dir jetzt die Regeln unseres kleinen Spiels erklären und du hörst mir besser gut zu! Sonst nichts. Du darfst mich nur mit den Lippen und der Zunge berühren. Ich bejahe gehorsam, stehe auf ihr Zeichen hin auf und lasse mir die Hände auf dem Rücken fesseln. Sie spreizt ihre Beine elegant meine reife nachbarin befiehlt mir, mich vor sie auf den Stuhl zu setzen. Ich beuge meinen Kopf vor bis ich ganz nah an ihrem einladenden Schoss bin und beginne, sanfte Küsse überall auf dem Höschen zu verteilen.

Der angenehme Duft ihrer erregten Möse scheint überall zu sein und die weiche, empfindliche Haut, die ich nur durch die Spitze hindurch spüre, fühlt sich so unglaublich schön an. Endlich erlaubt sie mir auch, meine Zunge zu benutzen und ich lecke gierig das durchsichtige Stückchen direkt über ihren Lippen.

Das sanfte Stöhnen, das aus ihrem halb geöffneten Mund kommt, zeigt mir, dass ihr wohl gefällt, was ich tue. Ich richte mich etwas auf und sie dreht mir auf dem Tisch erst die eine, dann die andere Seite zu, damit ich mit den Lippen die Bändchen öffnen kann, die den String an seinem Platz halten.

Als sie mir dann wieder den Schoss zudreht, liegt er nur noch auf ihr und ich ziehe ihn ihr mit dem Mund aus. Wieder darf ich sie erst nur küssen und so bleibt mir weiter ihr Geschmack verwehrt. Ihr Stöhnen wird dabei langsam meine reife nachbarin und erregt mich beinahe noch mehr als die feuchte Möse vor mir. Ich gebe mein Bestes, streichle sie so sanft und verführerisch, wie nur möglich, da ich sie endlich richtig schmecken will. Nach einiger Zeit beginne ich, nur noch den kleinen Spalt zwischen ihren Schamlippen hoch und runter zu lecken, ohne dabei zwischen sie zu dringen, da das zu viel Druck gebraucht hätte und wie erwartet mache ich sie damit wahnsinnig vor Lust.

Du machst das wunderbar und dafür gibt's jetzt eine Belohnung. Besorg es mir! In dem Wunsch, ihren kommenden Höhepunkt noch schöner und intensiver zu machen, zögere ich ihn heraus, lecke sie immer näher an ihn heran, nur um dann knapp davor wieder etwas nachzulassen. Irgendwann beginnt sie zu schreien:. Aaaahhh… Ich will kommen!

Inzwischen habe ich ihren empfindlichsten Punkt herausgefunden und gezielt lasse ich meine Zunge auf ihn los. Ich höre nicht auf, als ihr Schreien und Stöhnen zu wortlosen Lustlauten wird, auch nicht, als ihr ganzer Körper wie wild zu zucken beginnt. Als ihre Pussy von Saft regelrecht überflutet wird, nasche ich umso gieriger weiter und erst als sie sich mit einem letzten, lauten Stöhnen aufbeugt und dann erschöpft zusammenbricht, lasse ich etwas nach und werde immer meine reife nachbarin und zärtlicher.

Nur an einem gelegentlichen Wimmern erkenne ich, dass sie noch bei Bewusstsein ist während ich langsam meine Liebkosungen enden lasse.

Ein spielerischer Kuss auf ihre Möse ist die letzte Berührung, die ich mir erlaube, dann richte ich mich auf und warte geduldig, bis sie sich etwas erholt hat. Lächelnd nicke ich und sehe ihr dabei zu, wie sie sich aufrichtet und dann in ihren Morgenmantel schlüpft.

Und ich werde Dich vielleicht der einen oder anderen Freundin empfehlen, auch mal mit dir zusammen zu essen. Ich konnte es kaum noch erwarten die nächste Einladung zu erhalten und die folgte schon am nächsten Tag. Aber das ist eine andere Geschichte und auch ihr versprechen hielt sie, mich der einen oder anderen Freundin zu empfehlen. Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen!

Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. Hat dir diese Geschichte gefallen?

Aktuelle trends

Bewerte sie! Naja aber ein bisschen durchficken wäre auch nicht schlecht gewesen. Wenn die Nachbarin schon mal auf dem Küchentisch breitbeinig sitzt.