Register Anmeldung Kontaktieren sie uns

Kiwi jenny erfahrungsberichte

Willkommen, Gast.


Kiwi Jenny Erfahrungsberichte

Online: Jetzt

Über

Neue Beiträge.

Stefa
Mein Alter 42

Views: 6427

submit to reddit

Blüte- und erntezeit

Post by Apfelsinia » Tue May 28, pm. Post by Helleborus » Tue May 28, pm. Post by Scrat » Wed May 29, am. Post by Apfelsinia » Wed May 29, am. Post by Apfelsinia » Wed May 29, pm. Post by Flup » Wed May 29, pm. Post by Pur » Wed May 29, pm.

Post by ehemaliges Mitglied » Wed May 29, pm. Post by Helleborus » Wed May 29, pm. Post by Apfelsinia » Thu May 30, am. Gartenshop Gartengestaltung Gartenpraxis Pflanzen Lifestyle Forum Foto-Community Videos Abo ABC. Hat jemand Erfahrung mit Kiwi? Ein zwangloser Treffpunkt für alle, die über Gott und die Welt plaudern und Kontakte knüpfen möchten. Post by Apfelsinia » Tue May 28, pm Hallo Ihr Lieben, ich habe mir heute eine Kiwi "Jenny" gekauft. Meine Nachbarin hat damit seit 1 Jahr gute Erfahrungen, sie wächst sehr gut. Unsere Terasse liegt nach Süden. Eigentlich wollte ich sie an der dortigen Pergola einsetzen.

Nun sind mir aber Zweifel gekommen. Inhalt setzen. Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by Apfelsinia » Tue May 28, pm Hallo nochmal, meine Kiwi braucht wirklich ein paar Fachleute. Mein GG hat mir schon den Tipp gegeben ich hätte vorher fragen sollen und dann kaufen.

Der komplette kiwi-guide: kiwis pflanzen, anbauen und ernten

Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by Helleborus » Tue May 28, pm Hallo Apfelsinia! Nur etwas Geduld! Jahr und erst jetzt fängt sie richtig an zu treiben! In den Kübel würde ich sie nicht pflanzen, da friert sie bestimmt kaputt. Meine steht übrigens auch im Süden, allerdings an einem Maschendrahtzaun.

Gartenfreunde kauften auch

Welche Sorte hast Du? Es gibt Atinidia chinensis und arguta. Hast Du eine selbstbestäubende Pflanze? Wenn nicht brauchst Du beide Geschlechter um Früchte zu bekommen,die aber wohl auch Jahre auf sich warten lassen. Also viel Glück Helleborus. Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by Scrat » Wed May 29, am Hi! Meine Kiwi stand auch in voller Sonne, bis ca.

Hat erst nach etwa 4 Jahren gefruchtet. In einem Jahr war sie ziemlich zurückgefroren, ist aber aus dem Wurzelstock wieder ausgetrieben. Man soll sich vor dem Schneiden erkundigen, sonst schneidet man die Fruchttriebe weg, habe ich neulich irgendwo gelesen. Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by Apfelsinia » Wed May 29, am Hallo Helleborus, meine Kiwi ist eine selbstfruchtende "Jenny", chinensis.

Meinst du ich kann sie ruhig zur Südseite pflanzen? In manchen Büchern steht, dass die Früchte dann einen "Sonnenbrand" bekommen können. Mit dem Kübel da hast du wohl recht, so bleibt eigentlich nur die Südseite an der Pergola, direkt an der Terasse. Hallo Scrat, ich glaube mir bloeibt nichts anderes übrig, als die Kiwi an die Südseite in die volle Sonne zu pflanzen, ich muss sie im Winter dann halt schützen. Ich habe gelesen, dass man kiwi jenny erfahrungsberichte ab dem dritten Standjahr schneiden soll und dann auch erst ab August, weil sie wohl im Frühsommer sehr bluten.

Ich weiss es wirklich nicht, auch wenn ihr jetzt alle lacht. Ich habe die Pflanze jetzt so tief eingesetzt wie sie vorher auch im Topf war. Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by Apfelsinia » Wed May 29, pm wieso war ich vorhin Gast? Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by Flup » Wed May 29, pm Hallo Apfelsinia ich bin zwar nicht oberkompetent, werde aber auch noch meinen Senf dazu geben.

Ich habe im letzten Herbst eine Jenny gepflanzt und zwar gegen allen Rat auch gegen Süden an eine Stützmauer. Sie hat aber ein bisschen Schatten von einem Flieder. Ende Winter hat es mir tatsächlich die ersten paar Blätter "gekocht", aber ich hatte glaube ich noch gerade Schwein. Ich hatte sie nur mit einem Stück Pappe geschützt.

Ich werde sie dieses Jahr nicht schneiden, sondern nur leiten. Sie wächst schön brav.

Eine Veredlungsstelle hat sie nicht, ich glaube die Jennys können nur über kleine Pflanzenstücken im Labor vermehrt werden. Meine hat übrigens dieses Jahr nicht geblüht und macht auch keine Anstalten, ich habe aber auch nicht damit gerechnet. Sie braucht alle Kraft zum wachsen.

Aufpassen muss man auf genügend Platz und auf Drähte zum anbinden, man muss ziemlich die Augen offen halten damit sie auch dass macht was man will. Ich würde sie nicht in einen Kübel setzten, sie kann sich so den nötigen Power die Blätter sind gross und fleischig, also voll Wasser nirgens holen. Am Anfang reichlig Giessen. Viel Glück Flup.

Ich habe sie jetzt auch nach Süden gepflanzt, mal abwarten wie sich macht. In manchen Gartenbüchern wird auch epfohlen, nach Süden zu ü pflanzen, in anderen wieder nicht. Also alles ziemliche Widersprüche. Ich werde mein Glück halt einfach mal versuchen. Kannst du mir auch sagen, ob die Kiwi im Winter ihre Blätter verliert? Davon steht in keinem Gartenbuch was. Pflanze wuchs sehr kräftig, brauchte sehr viel Wasser. Im Winter wurde sie an die Hauswand gerückt und die langen Triebe abgeschnitten.

Der Winter war aber auch sehr mild. Jetzt steht sie wieder am Geländer und legt mächtig los. Allerdings blüht sie noch nicht. Soll ein Zwitter sein. Mir gefällt sie auch so. Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by ehemaliges Kiwi jenny erfahrungsberichte » Wed May 29, pm Hallo Kiwifans!

Habe selber keine, las heute nur durch Zufall, dass die Pflanzen nach Feb. Dachte, das passt zum Thema und hilft vielleicht jemand weiter. Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by Helleborus » Wed May 29, pm Hallo Apfelsinia!

Habe auch die Actinidia "Boskoop" zweihäusig.

Ich habe sie aber noch nie geschnitten weil sie auch erst einmal kräftig treiben soll. Geblüht hat sie auch noch nicht, naja vielleicht in 2 Jahren. Ich denke Südseite ist o. Viel Erfolg Helleborus. Hat jemand Erfahrung mit KiwiQUS Post by Apfelsinia » Thu May 30, am Hi, also wenn ihr alle gute Erfahrungen mit der Südseite gemacht habt, kann es mit dem Sonnenbrand wie in manchen Büchern beschrieben nicht so schlimm sein.

Ich habe sowieso die Erfahrung gemacht, dass man sich auf den Erfahrungsaustausch mit andern Gärtnern eher verlassen kann. Da ihr ja alle schon mehr Erfahrungen habt, hätte ich noch gerne gewusst, ob die Pflanze im Winter ihre Blätter verliert.

Meine Nachbarin konnte mir auch nichts genaueres sagen. Sie hat die Kiwi auch im kübel, holt sie im Winter aber in die Garage. Meine steht jetzt an der Südpergola unserer Terasse.

Kiwi 'jenny' / 'yennie'

Blühen tun sie wenn überhaupt meist an dreijährigem Holz. Damit sie blühen, muss der Standort schon ideal sein. Leider ist das in unseren Breiten nicht immer der Fall. Habe selbst eine, die mittlerweile das siebente Jahr kräftig wächst, aber noch nie geblüht hat.

Zum Blühen kommt es selbstverständlich nicht darauf an, ob man Männlein und Weiblein gepflanzt hat, zumal seit mehreren Jahren Selbstbefruchter auf dem Markt sind. Entgegen anderen Meinungen bevorzugen Kiwi einen sonnigen, geschützten Standort.

Grundsätzlich macht ihnen der hiesige Winter nix aus, lediglich im Frühjahr, bei Nachtfrostgefahr sollten die jungen Triebe durch Tücher oder alte Viorhänge etwas geschützt werden. Beim Zurückschneiden solltest du dich an einschlägige Literatur halten. Was das Thema Pflanzenschnitt betrifft, so ist hier auch immer aufgeführt, in welcher Art und Weise dies mit einem Kiwi geschehen sollte